Wir haben bereits 16 Rezepte.

AIP

AIP – AUTOIMMUN PROTOKOLL – AUTOIMMUN PALEO

Übersetzt aus dem englischen von Inka Janßen – Copyright by aiplifestyle.com

Das Autoimmunprotokoll ist eine Diät, die dabei hilft das Immunsystem und die Darmschleimhaut zu heilen. Die Diät ist für jede entzündliche Krankheit geeignet.

Wir haben in diesem Land ein Problem damit wie wir essen, wie wir Krankheiten behandeln und wie wir Krankheiten heilen. AIP richtet sich an Entzündungen im Darm, die Autoimmunkrankheiten verursachen. Eine Autoimmunkrankheit ist ein Zustand in dem der Körper den Unterschied zwischen gesundem Gewebe und fremden Eindringlingen nicht mehr erkennt und deswegen eine überempfindliche Reaktion stattfinden läßt. Der Körper beginnt damit das eigene Gewebe anzugreifen. Dieser Angriff auf das Körpereigene Gewebe kann über Monate oder Jahre hinweg unbemerkt stattfinden bevor die völlig ausgebildete Autoimmunkrankheit ausbricht. Es existieren mehr als 80 Sorten von „offiziellen“ Autoimmunerkrankungen (und VIELE andere werden täglich entdeckt), aber alle Autoimmunkrankheiten haben den Angriff auf Körpereigenes Gewebe in Orten wie der Schilddrüse, dem Hirngewebe oder der Speicheldrüse gemeinsam um nur einige zu nennen.

Die Autoimmunprotokoll (AIP) Diät zielt darauf ab die Entzündung im Darm zu reduzieren. Viele der anderen Ausschlußdiäten sind nicht vollständig genug und entfernen nicht die Auslöser für das Immunsystem die die Entzündung im Darm fördern. AIP bewirkt eine Beruhigung der Entzündung im Darm und beruhigt Entzündungen im ganzen Körper. Obwohl eine Autoimmunkrankheit niemals komplett geheilt werden kann, so kann sie doch in einen Zustand der Remission versetzt werden.
Die AIP Diät richtet sich darauf aus, die Darmschleimhaut zu heilen und Entzündungen im Körper niedrig zu halten, so dass das Feuer eines autoimmunen Aufflammens gemildert werden kann. Vorab möchte ich sagen, dass dies unsere eigene Interpretation ist. Es gibt mehr als eine Möglichkeit der Autoimmunprotokoll (AIP) Diät zu „folgen“. Ich nenne es einen Lebensstil weil, wenn man AIP in abgewandelter Form benutzt, es darum geht wie ich esse und mein Leben lebe . Es geht außerdem darum, wie ich es meinen Autoimmunpatienten empfehle, dass sie sich in ihrer eigenen abgewandelten Form langfristig ernähren.

Es heißt, das Autoimmun Protokoll sei eine Version der Paleo Diät, aber ich sehe darin so viel mehr; es ist eine spektakuläre Möglichkeit sich direkt an die Entzündung, die die Autoimmunerkrankung vorantreibt und die im Darm beginnt, zu wenden. Diät ist ein Aspekt der Heilung. Und, obwohl es kurzfristig der stärkste Aspekt für eine langfristige Gesundheit ist gibt es noch andere Bestandteile, die die Hilfe von einem qualifizierten Fachmann benötigen. Ich lege Ihnen nahe, jemanden zu suchen der ausgebildet ist. Ich selber habe eine professionelle Praxis in der ich hauptsächlich Menschen helfe die die Diät befolgen, Nährstoffanalysen, Herstellung von Ergänzungsmittelplänen und Diätunterstützung. Bitte schicken Sie mir eine e-mail an info@aiplifestyle.com wenn Sie einen Termin vereinbaren möchten um online mit mir zusammenzuarbeiten (.Es gibt die unterschiedlichsten Krankheiten, die man alle unter dem AIP Lebensstil zusammenfassen kann, wie z. B.: Autoimmunerkrankungen; Adrenale Fatigue (Nierenerschöpfung), Hypophysen- und Hypothalamusachsenungleichgewicht, Parasiten, SIBO (SIBO- Small Intestine Bacterial Overgrowth) = Bakterielle Überwucherung des Dünndarms , Leberstauung, hormonelles Ungleichgewicht, Insulinresistenz … dies alles spielt eine Rolle dabei wie man die Ergänzungsmittel innerhalb der AIP Diät verwenden sollte um den Körper zu heilen.

Üblicherweise empfehle ich ein 6-8 wöchiges Protokoll OHNE ZU MOGELN. Wenn ich sage “ohne zu mogeln”, so sage ich das mit einem „bitte bitte“. Diese Diät zählt auf Sie – darauf, dass sie sich voll reinhängen. Unglücklicherweise ist es die Natur von hochallergener Nahrung, dass selbst kleinste Mengen eines Ausrutschers Sie erheblich zurückwerfen.

Jede Person die sich dafür entscheidet die AIP Diät zu probieren sollte mit einem Fachmann/Arzt zusammenarbeiten um herauszufinden ob sie Kandidaten für Histaminarme, Latexarme und/oder FODMAP-arme Diät neben der AIP Diät sind.

Sie werden von einem kompetenten, klinisch erfahrenem Fachmann profitieren, der ihnen dabei hilft ihren AIP Plan zu personalisieren. Andere zusätzliche Protokolle könnten beinhalten: funktionaler Blutchemismus , Hormon- Speicheltest, Nebennieren-Speicheltest, , Stuhluntersuchung und Antikörpertests.

[Anmerkung: FODMAP ist die Abkürzung für„Fermentierbare Oligo-, Di- und Monosaccharide und Polyole]

Ich teile dies alles mit Ihnen in meiner Funktion als professionelle AIP Ernährungsberaterin. Ich bin eine Kapazität in der AIP Bewegung. Ich schlage immer vor, mit einem erfahrenen Arzt zusammenzuarbeiten wenn man AIP beginnt und ein Blutbild sowie andere Funktionstests wie Nebennieren/Cortisol- und Speicheltests zur Überprüfung des Hormonstatus durchführen zu lassen.

Wenn Sie unter Fehlregulation der glykämischen Kontrolle, Insulinresistenz, Anämie (nicht alle Anämien beruhen auf einem niedrigen Eisenwert), Darm- oder anderen Infektionen wie Helicobacter pylori , SIBO, Hypothalamus-Hypophysen-Nebennierenfehlfunktion leiden, wird es Ihnen alleine durch die AIP Diät nicht besser gehen. Ich erlebe das ziemlich oft in meiner Ernährungsberatung. Wenn Sie AIP praktiziert haben und nicht die Resultate erlangt haben die sie wollten oder wenn sie nach einer Herzzentrierten Herangehensweise für ihre Autoimmunkrankheit suchen, kontaktieren Sie mich bitte direkt um Informationen zu erhalten wie sie einen Termin mit mir abmachen können. Ich benutze hauptsächlich Skype. Sowohl für meine AIP Klienten wie auch für Klienten von „The Loving Diet Program“. [Anmerkung: Webadresse „The Loving Diet Program. Im Originaltext verlinkt. http://aiplifestyle.com/blueberry-maple-sausages-looking-participants-new-autoimmune-program/ ] Für mehr Informationen über mich und wie ich arbeite gehen Sie bitte auf diese Seite. [Anmerkung: Webadresse. Im Originaltext verlinkt. http://aiplifestyle.com/about-jessica/ ]

Phase 1

6-8 Wochen

Nicht erlaubt:

Nüsse (einschließlich Nussöle wie Walnuss und Sesamsamenöle
Samen (einschließlich Flachs, Chia, Kürbis, Sonnenblume, Sesam nd Küchenkräutersamen wie Kreuzkümmel und Koriander)
Bohnen/Hülsenfrüchte (dies beinhaltet alle Bohnen wie Kidneybohnen, Pintobohnen, Schwarze Bohnen genauso wie Soja in all seinen Formen.
Körner (Mais, Weizen, Hirse, Buchweizen, Reis, Sorghumhirse, Amaranth [Anmerkung: auch Fuchsschwanz genannt] Roggen, Dinkel, Teff [Anmerkung: auch Zwerghirse genannt], Kamut [Anmerkung: auch Khorasan Weizen genannt] , Hafer usw.)
Zuckeraustauschstoffe Xylitol und Stevia
Trockenfrüchte und/oder Überkonsum von Fructose (Ich empfehle bis zu 2 Früchte pro Tag)
Molkereiprodukte
Alle industriell verarbeiteten Lebensmittel
Alkohol
Schokolade
Eier
Nachtschattengewächse (Tomaten, Kartoffeln, Paprika, Auberginen, Senfsamen, alle Chilischoten einschließlich Gewürze)
Keine Pflanzenöle (BEACHTE: Olivenöl, Schweineschmalz, Ghee [Amerkung: gereinigtes Butterschmalz] und Kokosnussöle sind erlaubt.)
Küchenkräuter aus Samen (Senf, Kreuzkümmel, Koriander, Fenchel, Kardamom, Bockshornklee, Kümmel, Muskat, Dillsamen)
Tapioka. Ich lasse dies die ersten 6-8 Wochen weg, weil es dafür bekannt ist Kreuzreaktionen zu Gluten hervorzurufen zufolge des Gluten Kreuzreaktionstest des Cyrexlabors (Cyrex Labs Gluten Cross-Reactivity Test). [Anmerkung: http://www.cyrexlabs.com/ Clinical Immunology Laboratory] ERLAUBT:

Gemüse (außer Nachtschattengewächse)
Obst (beschränkt auf 15-20 Gramm Fructose/Tag)
Kokosnussprodukte einschließlich Kokosnussöl, Kokosnussmus, Kokosnussgewürzsauce, Kokosnussmilch aus der Dose (ohne Zusätze wie Guaran, Carageen [Anmerkung: Geliermittel/Verdickungsmittel s. http://www.zusatzstoffe-online.de/zusatzstoffe/6.e407_carrageen.html]oder mit BPA[Anmerkung: auch als Bisphenol A bekannt. Ein Weichmacher] ausgkleidete Konservendosen) Kokosraspel (diese Liste beinhaltet nicht Kokosnusszucker und Nektar
Fette: Olivenöl, Kokosnussöl, Avokados, Schweineschmalz, Speck, gereinigtes Butterschmalz (zertifiziert frei von Kasein und Laktose)
Fermentierte(vergorene) Lebensmittel (Kokosnussjourt, Kombucha, Wasser und Kokosnusskefir, fermentiertes Gemüse.
Fleisch/Knochenbrühe [Anmerkung: Rezept für die Brühe https://autoimmunpaleo.wordpress.com/2013/12/03/kraftbruhe-ein-heimliches-superfood/] Fleisch von Weidetieren, Geflügel und Fisch/Meeresfrüchte.
Samenfreie Kräutertees
Grüner Tee
Essig: Apfelweinessig, Kokosnussessig, Rotweinessig, Balsamico (dem kein zusätzliche Zucker hinzugefügt wurde)
Süßstoffe: gelegentlich und sparsamer Gebrauch von Honig und Ahornsirup (höchstens 1 Teelöffel pro Tag)
Kräuter: alle frischen und Samenlosen Kräuter sind erlaubt (Basilikum, Estragon, Thymian, Minze, Oregano, Rosmarin, Ingwer, Kurkuma, Zimt, Bohnenkraut, essbare Blumen)
Bindemittel: Gelatine von Weidetieren die Gras gefressen haben, Grass Fed Gelatin und Stärke der Arrowroot [Anmerkung: auch Pfeilwurz genannt. S.: http://www.medherbs.de/shop/gewuerze/arrow-root-pfeilwurzel-amylum-marantae-bio-150g.html Arrowroot Starch] (Passen sie jedoch auf die Stärke auf, wenn sie unter Nebennierenproblemen leiden)

RANDBEMERKUNGEN:

High FODMAPS (Kohlenhydratreiche FODMAPS) können in Widerspruch zu einigen Lebensmitteln der AIP Diät stehen. Zum Beispiel; Nektarinen, Kokosnüsse oder Zwiebeln können Menschen plagen. Whole30’s [“Das volle 30-Tage-Programm. S. http://paleowiki.de/index.php/Whole30-Programm] große Paleo Einkaufsliste für Kohlenhydratarme FODMAPS: http://whole9life.com/book/ISWF-Shopping-List-FODMAP.pdf

[Anmerkung: FODMAP ist die Abkürzung für „Fermentierbare Oligo-, Di- und Monosaccharide und Polyole“. Bei den FODMAP-Kohlenhydraten handelt es sich um Zucker und Ballaststoffe, die sich vor allem in Getreide, Milchprodukten, Früchten, Gemüse, Bohnen, Erbsen, Fertigprodukten und auch Getränken befinden. http://www.fodmaps.de/was-bedeutet-fodmap/ ]

Wenn Sie auf bestimmte Stärken in Nahrung reagieren, könnte es ein Zeichen dafür sein, dass kohlenhydratreiche FODMAPS von Ihrer Diät entfernt werden müssen. Ebenfalls zur Nachtschattengewächsfamilie gehört Ashwaganda [Anmerkung: auch als Schlafbeere bekannt] und sollte deswegen während der ersten Phase der AIP Diät weggelassen werden. Es wird normalerweise trotzdem von den meisten Menschen gut vertragen. Wenn Sie FODMAPS sensitive sind, eliminieren sie es für 10-14 Tage und führen es dann langsam wieder zu.

EINIGE GUTE GRÜNDE AIP IN ERWÄGUNG ZU ZIEHEN:

AIP (Autoimmunerkrankung) ist eine entzündliche Erkrankung die körpereigenes Gewebe attackiert.
Ernährung ist ein kraftvoller Weg um Entzündungen zu reduizieren und um das Immunsystem zu beruhigen.
Diät alleine ist meistens NICHT ausreichend und spezielle Pläne zur Darmheilung und Entfernung von SIBO und Immunsystemunterstützende Zusätze sind möglicherweise notwendig.
Ernährung ist der größte Bestandteil der Medizin die sich an AIP richtet, aber es ist nicht der einzige.
Die Diät nur zu 95% durchzuführen bedeutet, dass man die Diät garnicht durchführt.
Die Diät/Ernährung 100% durchzuführen führt dazu, dass das Programm wirkt und aus Ihnen einen „Rockstar“ zu machen.
ZUSÄTZLICH zu diesem Plan sollten Nahrungmittelempfindlichkeiten unter denen einige Personen leiden in die Diät mit einbezogen werden. Wenn sie zum Beispiel empfindlich auf Karotten reagieren, sollten sie sie währen der AIP Diät nicht essen.
Zusätzliche Ergänzungsmittel sind meiner Erfahrung nach normalerweise erforderlich um den Darm vollständig zu heilen.
Ich erlaube grüne Bohnen, Kaiserschoten, Zuckerschoten, sofern keine kohlenhydratarmen FODMAPS nötig sind. Weil grüne Bohnen keine ausgereiften Bohnensamen sind erlaube ich sie. Nicht jeder in der „Paleo Welt“ wird mit mir damit übereinstimmen und Sie sollten abwägen/darüber nachdenken sie aus Phase 1 herauszunehmen. Meine strenge Linie beinhaltet lediglich die ausgereiften Bohnensamen aus der aus der Familie der Hülsenfrüchte.
Hirnchemie und adrenale Fatigue sind oftmals die Schuldigen bei Autoimmunerkankungen und müssen behandelt werden. Ich empfehle Ihnen sehr, mit einem erfahrenen Arzt zusammenzuarbeiten, der geeignet ist die Hirn- und Nebennierenfunktion zu untersuchen und Ihnen helfen kann. Ich empfehle nicht den Gebrauch von Hormonen oder Neurotransmittern zur Behandlung der Hirnfunktionen (wie z.B. Melatonin) und rate Vorsicht walten zu lassen bei der Benutzung von Vorstufen von Neurotransmittern. Meiner Ansicht nach kann das eine nicht ohne das andere behandelt werden.
Eine unbehandelte insulinresistente Hyperglykämie ist ein großer Faktor bei Entzündungen die außerordentlich zu Autoimmunerkrankungen, adrenaler Fatigue und Hirnfehlregulationen beitragen können. Die Zusammenarbeit mit einem Arzt, der in ALLEN diesen Gebieten bewandert ist, wird Ihnen dabei helfen sich schneller zu verbessern und die Autoimmunkrankheit zu heilen als wenn Sie allein die Diät zu 100% benutzen.

Diese Nahrungsmittel wegzulassen ist sehr wichtig um die Entzündung zu reduzieren. Alle der oben aufgelisteten Nahrungsmittel können den Darm irritieren und Dysbiose im Darm verschlimmern und zu SIBO (bakterielle Überwucherung des Dünndarms) führen.

AIP kann dabei helfen das GALT Ungleichgewicht (GALT=dem Darm zugehöriges lymphatisches Gewebe) im Darm zu behandeln. Weil der Darm so einen hohen Anteil an Immunsystem GALT Gewebe (70%) beinhaltet das die T & B Lymphocytes vermittelt, (hier komme ich (INKA) mit der Übersetzung nicht weiter L ..ich verstehe den Zusammenhang und den Satzbau nicht) die einen Immunsystemangriff mit dem Produzieren von Antigenen oder Antikörpern anzurichten, das Ziel von AIP ist es dies zu verhindern.

Es ist weithin akzeptiert, dass durch den Darm vermittelte Entzündungen maßgeblich an der Entstehung von Autoimmunerkrankungen beteiligt sind. Unten befinden sich die Studien die ich gefunden habe, die den Darm mit dem Immunsystem in Verbindung bringt. Ich schlage vor, dass Sie diese Artikel ausdrucken und zu ihrem Arzt zu bringen.

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC1856434/?tool=pubmed
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19997094
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10448775
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22503962
Es gibt einige Möglichkeiten mit der Wiedereinführung zu beginnen

72 Stunden Regel: Es dauert 72 Stunden um ein IgA, IgG und IgM vermitteltes Antikörpersystem zu entwickeln. Es kann physisch oder mental ähnlich sein. Lethargie, brain fog [Anm.: kognitive Dysfunktion: Gedächtnisverlust usw.], Gelenkschmerzen, Ausschlag, Bauchschmerzen, Benommenheit, sich verkatert fühlen, Völlegefühl, Blähungen, Verstopfung, Schlaflosigkeit, Erschöpfung, Gedächtnisverlust.
Führen Sie nur 1 Lebensmittel alle 5 Tage wieder zu und wenn Sie es wiederzuführen essen Sie genug davon um eine Reaktion hervorzurufen. Ein kleiner Bissen, nach einigen Stunden einen Löffel voll und am Abend eine ganze Portion.
Führen Sie ein Nahrungsmittelwiedereinführungs-Notizbuch! Ich arbeite mit vielen vielen Menschen die nach einer Reinigung oder nach AIP Nahrungsmittel wieder zuführen und sie haben Sensibilitätssymptome und können sich nicht daran erinnern was sie wieder zugeführt haben oder wann sie etwas wieder zugeführt haben. Alles zu notieren hilft sehr viel.
Ich rate Ihnen außerdem ein- oder zweimal jährlich eine Reinigung durchzuführen und diese Phasen mit dem Essen von fermentierten Nahrungsmitteln und Knochenbrühe wenigstens 2-3 mal in der Woche in ½ Tassen Portionen zu unterstützen. Der Grund warum wir uns veranlasst sehen, dies alles mit Ihnen zu teilen ist, dass Essen Spaß macht. Ich bin der Überzeugung, dass Sie die AIP Diet als Lebensstil durchführen können. Sie können ein Feinschmecker sein und gleichzeitig AIP durchführen. Ich liebe Essen zu sehr als dass ich das Gefühl haben möchte, dass ich Essen das befriedigend, kreativ und aufregend ist nicht mehr essen dürfte. Essen ist spirituell für mich. Das ist mein Weg. Anderen dabei zu helfen zu heilen ist mein Weg. Unterrichten ist mein Weg. So wie ich meine Rezepte mit Ihnen teile, so esse ich sie auch. Sie sind nicht alleine auf dem Weg zu Heilen. Wir machen diese Reise gemeinsam.

Es sind viele Hilfsquellen außer Diät und Ergänzungsmittel verfügbar. Ich spreche in meinem Blog genauso wie in meiner privaten Praxis ausgiebig über sie. Über Diät und Ergänzungsmittel hinaus zu schauen kann ein nützliches unterfangen auf Ihrem Weg zur Heilung sein.

AIP – WAS IST AUTOIMMUN PALEO

ODER AIP-DIÄT? – mehr Info auf deutsch –

Hier sind einige posts die Sich ansehen sollten:

When You Don’t Get Better On The AIP Diet

Self-Compassion for Autoimmune Disease

Pork Burgers And Trusting Your Life

Why Autoimmune Disease is Joy In Disguise

The Loving Diet Program & Blueberry Maple Sausages

Illness as Tranformation

Andere großartige Informationsquellen (Einige sind nicht AIP, aber hilfreich für Autoimmunerkrankungen).
http://carrickbraincenters.com/
http://www.terrywahls.com/
http://www.drperlmutter.com/
http://www.thyroidbook.com/index.html

Home


http://the21daysugardetox.com/
http://www.thyroidpharmacist.com/
https://www.functionalmedicine.org/

AIP – WAS IST AUTOIMMUN PALEO ODER AIP-DIÄT? –

Übersetzt aus dem englischen by Google